Zucchini-Pesto: roh-vegan

Zucchini-Pesto

Nach dem Rezept für klassisches Basilikumpesto, möchte ich euch heute das nächste Pesto vorstellen: Zucchini-Pesto. Da im Garten die Zucchini zu wahren Riesen heranwachsen, bin ich – ein wenig notgedrungen – im Zucchinifieber 😉 Nicht falsch verstehen, ich esse Zucchini wahnsinnig gerne. Aber mit fast 10 kg Zucchini im Kühlschrank, muss ich mir doch das ein oder andere Zucchini-Gericht einfallen lassen. Wenn einer jetzt denkt, da kommt doch schnell Langweile auf, hat er allerdings falsch gedacht. Und deswegen feiern wir einen Teil unserer Ernte kurzerhand mit einer Pesto-Party.

Denn nicht nur mit Basilikum, sondern auch mit Zucchini könnt ihr ein leckeres Pesto zubereiten. Genauso wie es zu Nudeln schmeckt, passt es auch hervorragend zu getoastetem Brot oder als leckerer Dip. Einfach ein Genuss, frisch und schön cremig.

Zucchini-Pesto

Nudeln mit Zucchini-Pesto

 

Zucchini-Pesto: roh-vegan

 

Zutaten

  • 500 g Zucchini
  • 25 g Walnüsse
  • 50 g Kürbiskerne
  • 30 g veganer Parmesan
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 50 ml gutes Olivenöl
  • Grobes Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung

Zucchini in Stücke schneiden und in einen Mixer oder Rührbecher geben. Knoblauchzehen dazu pressen und alle weiteren Zutaten hinzufügen. So lange gutes Olivenöl dazugeben und pürieren, bis ein cremiges Pesto daraus entsteht.

In Gläser mit einem Schraubverschluss füllen. Zum Schluss das Pesto im Glas noch mit Olivenöl bedecken. So hält es sich in etwa eine Woche im Kühlschrank.

 

Zucchini-Pesto

Zucchini-PestoZucchini-Pesto

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply