Vegan Nutella Heaven

Vegane Nutella

Heute geht es um den wohl berühmtesten Brotaufstrich aller Zeiten: Nutella. Ich habe sie geliebt: Nutella auf einer frischen Semmel, am Liebsten noch mit einer dicken Schicht Butter darunter… hach, das war herrlich. Mittlerweile bin ich allerdings etwas informierter, was die Inhaltsstoffe angeht –  also musste ich mir eine Alternative für diesen Brotaufstrich suchen. Und hier ist es: mein Rezept für vegane Nutella. Gesund und oberlecker. Natürlich ist dieses Rezept kein Nutella-Ersatz, aber für meine Geschmacksnerven mittlerweile viel besser als das Original!

Nutella. Den allermeisten Menschen läuft ja alleine schon beim Aussprechen dieses Wortes das Wasser im Mund zusammen. Die Nuss-Nougat-Creme gehört für mich wie gutes hausgemachtes Brot, selbstgemachte Marmelade und Rührei auf den sonntäglichen Frühstückstisch. Allerdings nicht mehr die Originalversion davon, da ich Zucker und Milchprodukte aus meiner Ernährung gestrichen habe. Was mir anfangs schwer fiel, ist inzwischen total easy. Ich habe Nutella und „gesund“ miteinander kombiniert und heraus gekommen ist ein Ergebnis, das nicht nur uns, sondern auch die Kids überzeugt hat. Und mittlerweile fester Bestandteil auf unserem Frühstückstisch geworden ist. 

Vegane NutellaVegane NutellaVegane Nutella

Warum Nutella selber machen?

Eigentlich weiß jeder, dass Nutella eine Zuckerbombe ist und lieber in Maßen genossen werden sollte. Trotzdem schmieren sich viele so gern eine Scheibe Brot mit der „leckeren“ Nuss-Nougat-Creme. Vielleicht weil Nutella mit Sportlern wie der Fußball-Nationalmannschaft wirbt und Fitness suggeriert? Keine Ahnung. Mit Fitness hat Nutella jedenfalls relativ wenig am Hut.

Aber was steckt eigentlich im beliebten Ferrero-Frühstücksaufstrich? Die Verbraucherzentrale Hamburg hat die Inhaltsstoffe eines Glas Nutella in unverrührtem Zustand abgebildet. Und das schmeckt uns dann wohl eher bitter und gar nicht mehr so gut …

nutella-inhaltsstoffe

Das Foto ist für manch einen Nutella-Fan ein Augenöffner. Sogar unsere Kleinen halten seitdem Abstand davon – und das will was heißen 😉 Gekaufte Nutella besteht im Wesentlichen aus zwei Dritteln Zucker und einem Drittel Fett. Fast 50% des Inhalts sind purer Zucker, Haselnüsse gibt’s gerade mal zu 13%. Auch Palmöl ist ein erheblicher Bestandteil und die Zutat mit dem zweitgrößten Anteil im Nutella-Glas. Es verleiht der Schokocreme die streichfeste, cremige Konsistenz. Übrigens steht das pflanzliche Öl im Verdacht, an der Entstehung von Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen beteiligt zu sein. Zudem schadet Palmöl nicht nur der Gesundheit, sondern auch der Umwelt. Denn um Palmöl zu gewinnen, werden seit Jahrzehnten Waldflächen gerodet. Immerhin arbeiten die großen Lebensmittelkonzerne (auch Ferrero) daran, Palmöl nachhaltiger zu produzieren. Was die Nutella aber trotzdem nicht gesünder macht.

Also, wer nach dem Foto der Verbraucherzentrale noch immer Lust auf den zuckrigen Brotaufstrich hat, sollte ihn besser in Maßen genießen. Oder einfach mit meinem Rezept vorlieb nehmen 😉 Denn selbstgemacht schmeckt der Nougat-Aufstrich einfach fantastisch und viel besser als gekauft! Und ist nicht nur palmölfrei, sondern auch vegan und zuckerfrei! Nur ganz kalorienarm ist der Aufstrich natürlich auch nicht, aber reich an wichtigen, gesunden Fettsäuren. Versucht aber trotzdem, das ganze Glas nicht auf einmal futtern – hihi!

Vegane Nutella

Gesunde und vegane Nutella

Das Tolle an meiner Nutella ist, dass sie wirklich nur gesunde Zutaten enthält. Sie steckt voller Vitamin E, ein kraftvolles Antioxidant, das schädliche freie Radikale neutralisiert und verhindert, dass gesunde Zellen angegriffen werden. Nebenbei sorgt es für schöne Haut, Haare und Nägel. Im Gegensatz zum Original enthält meine vegane Nutella nur gute Fette, die Herzerkrankungen vorbeugen, den Cholesterinspiegel senken und sich im Allgemeinen positiv auf die Blutfettwerte auswirken. Aber damit noch nicht genug: Neben guten Fetten enthält die Nutella eine tolle Kombination aus hochwertigen Eiweißen, Vitaminen und wichtige Mineralstoffen wie Calcium, Phosphor, Magnesium, Zink und Eisen, die unsere Vitalfunktionen positiv beeinflussen.

Hättet ihr gedacht, dass ein Schokoaufstrich dem Körper so viele gute Nährstoffe und Energie geben kann? Deswegen gibt’s nur mehr eines zu sagen: Lasst ihn euch schmecken! 🙂

Vegane NutellaVegane Nutella

Vegane Nutella
Drucken
Vegane Nutella
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
5 Min.
Gesamt
15 Min.
 
Autor: Mimisveganlife
Zutaten
  • 80 g Haselnüsse
  • 200 ml Wasser
  • 300 Medjoul-Datteln, für min. 2h eingeweicht
  • EL Kokosöl, flüssig
  • EL Rohkakao Pulver
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
Zubereitung
  1. Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. 

  2. Die Haselnüsse auf ein Backblech verteilen und 8 bis 10 Minuten rösten. Damit entfaltet sich ihr volles Aroma. Danach die gerösteten Nüsse in einen Mixer geben und zusammen mit dem Wasser so lange pürieren, bis keine Nusstücke mehr zu sehen sind. Fertig ist unsere Haselnussmilch, die wir jetzt weiter verarbeiten. 

  3. Medjoul-Datteln, Rohkakao-Pulver, Kokosöl und Vanille dazugeben und gut durchmixen bis eine feine Creme entsteht. 

  4. Die vegane Nutella in saubere, luftdichte Gläser füllen. Ich rate euch, beim Umfüllen keine Kostprobe zu machen, sonst kann es passieren, dass nichts mehr davon übrig bleibt 😉 

  5. Insofern ihr euch zusammenreißt und wider Erwarten doch noch was übrig bleibt, ist die Nutella im Kühlschrank mindestens 1 Monat haltbar. Genauere Angaben kann ich euch leider nicht liefern, denn länger hat sie bei uns nicht überlebt 🙂

Tipp

Für mich reicht die Süße der Datteln vollkommen aus. Wer die vegane Nutella etwas süßer mag, gibt einfach ein Süßungsmittel seiner Wahl dazu. Durch das Einweichen der Datteln kann der Schokoaufstrich auch ohne Hochleistungsmixer hergestellt werden. Statt der ganzen Nüsse könnt ihr ebenso gut einige Esslöffel Nussmus verwenden.

 

HABT IHR DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann verlinkt euer Foto mit dem Hashtag #mimisveganlife bei Facebook oder Instagram, oder hinterlasst mir einen Kommentar. Ich freue mich auf euer Feedback!

Vegane Nutella

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply