Pasta mit frischem Basilikumpesto

Pasta mit Basilikumpesto

Gibt es etwas Besseres, als frische Kräuter aus dem eigenen Kräutergarten zu pflücken und daraus frisches Pesto zu machen? Denn die Frische der Kräuter, das Körnige der Nüsse und das Würzige des veganen Parmesan – alles verfeinert mit gutem Olivenöl – lassen meine Geschmacksknospen immer wieder aufs Neue explodieren. Deshalb liebe ich Pesto in allen erdenklichen Varianten. Darum möchte ich euch heute den absoluten Pesto-Klassiker vorstellen: Pasta mit frischem Basilikumpesto. Ultra lecker und natürlich rein pflanzlich.

Kräutergarten

Basilikum

 

Pasta mit frischem Basilikumpesto

 

Zutaten

  • 250 g (Vollkorn) Pasta nach Wahl
  • 25 g frische Basilikumblätter
  • 20 g Parmesan
  • 10 g Sonnenblumenkerne
  • 50 ml gutes Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Grobes Salz

 

Zubereitung

Anfangs gart ihr die gewünschte Pasta in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest.

Für das Basilikumpesto zupft ihr die Blätter von den Stängeln und entfernt eventuelle Erdreste. Gebt die Basilikumblätter zusammen mit dem Parmesan, den Sonnenblumenkernen, dem Öl, der Knoblauchzehe und dem groben Salz in eine Küchenmaschine. Dann püriert alles gut durch bis ein sämiges Pesto entstanden ist.

Zuletzt die Nudeln nach der Garzeit abgießen, abtropfen lassen und gut mit dem Pesto vermengen. Eventuell weiteren veganen Parmesan drüber streuen und mit Basilikum garniert servieren.

 

Pasta mit frischem Basilikumpesto

Basilikumblätter

Basilikumblatt

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply