Kürbis Smoothie

Kürbis Smoothie

Ich liebe Kürbis. Und ich liebe meine morgendlichen Smoothies. Wieso also nicht beides miteinander kombinieren? Deshalb gab es dann kurzerhand Kürbis Smoothie, der perfekteste Herbst-Smoothie überhaupt. Wirklich. Dieses Frühstück muss ich einfach mit euch teilen – es schmeckt sooo sooooo gut! Jaa, ihr hört bzw. lest es: ich bin TOTAL aus dem Häuschen. Kürbis Smoothie schmeckt süß, würzig und einfach nur oberlecker. Und nicht so wirklich nach Kürbis. Also perfekt auch für alle, die sonst keinen Kürbis mögen, aber von den tollen Nährstoffen darin profitieren möchten. Obendrein macht er sogar schon ein klein wenig Lust auf Weihnachten 😉 Soo lange ist es ja nicht mehr hin. Jedenfalls perfekt für die kältere Jahreszeit und im Nu zubereitet.

Kürbis SmoothieKürbis Smoothie

Von Kürbis könnt ich mich glaube ich den ganzen Herbst lang ernähren. Naja, ok, vielleicht nicht ganz. Aber zumindest eine Weile – hihi! Ob als Suppe oder im Risotto, Kürbis überzeugt einfach überall. Auch im Smoothie. Noch ungläubig? Wartet es nur ab. Denn schon mein Rezept für die leckeren Kürbis-Brownies hat gezeigt, dass sich Kürbis auch sehr gut für süße Speisen eignet. Kürbis macht nicht nur eine tolle orange Farbe (und Orange ist doch DIE Herbstfarbe, oder?), sondern sorgt auch für einen leicht süßlichen Geschmack. Kürbis Smoothie mag erst einmal etwas komisch klingen, aber glaubt mir, er schmeckt fantastisch!

Mein Kürbis Smoothie Rezept

Kürbis ist ein tolles, heimisches Superfood. Die gesunden Kohlenhydrate aus Kürbis und Banane liefern euch eine perfekte Energiequelle und machen lange satt. Der Kürbis Smoothie enthält sättigende Ballaststoffe und liefert viele Nährstoffe wie Betacarotin, Vitamin A, Magnesium, Calcium und Kalium. Zudem regt das Zimt darin den Kreislauf an. Perfekt für alle, die gut gelaunt und fit durch den Tag starten wollen. Selbst an grauen und kalten Tagen macht der Kürbis Smoothie gute Laune! Wer braucht da noch Kaffee?! 😉

Kürbis Smoothie

Bei der Zubereitung hab ich mich dazu entschieden, den Kürbis vorher zu dünsten. Denn das sorgt für noch mehr Cremigkeit und macht den Kürbis Smoothie schön vollmundig. Aber natürlich könnt ihr den Kürbis auch einfach roh in den Mixer werfen. Testet beide Varianten aus und sagt mir, was euch besser schmeckt. Ich bin schon gespannt 😊

Bei uns gibt es fast täglich Smoothies, aber eigentlich immer mit Grünzeug wie Spinat oder Grünkohl darin. Smoothies ohne was Grünes darin gab es eigentlich nie. Das wird sich jetzt aber ändern 😉

Kürbis SmoothieKürbis Smoothie

Kürbis Smoothie
Vorbereitung
20 Min.
Zubereitung
2 Min.
Gesamt
22 Min.
 
Autor: Mimisveganlife
Zutaten
  • 450 g gekochter Hokkaido -Kürbis
  • 2 Bananen
  • 1 kleines Stück Ingwer frisch
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanille
  • 1 Prise Kardamon
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 EL Mandelmus
  • 250 ml Mandelmilch
  • optional 2 Datteln (wenn ihr es gerne etwas süßer mögt)
Zubereitung
  1. Den Kürbis entkernen und in kleine Stücke schneiden und in kochendem Wasser für ca. 12-15 Minuten köcheln lassen, bis er weich ist. Alternativ könnt ihr ihn auch dämpfen. Das ist meine bevorzugte Variante. Außerdem bereite ich diesen Schritt bereits am Abend vorher vor. Denn so hab ich am Morgen alles parat.
  2. Gebt den weichgekochten Kürbis mit den Bananen und den Gewürzen in einen leistungsstarken Mixer. Fügt das Mandelmus, die Mandelmilch und optional die Datteln dazu und mixe alles so lange, bis eine cremige Flüssigkeit entstanden ist und keine Stücke mehr vorhanden sind.
  3. Nach Wunsch garnieren.

Tipp

Wie im Text erwähnt, habe ich den Kürbis am Abend zuvor gedünstet, wodurch der Kürbis Smoothie noch cremiger wird. Aber natürlich könnt ihr den Kürbis auch einfach roh verarbeiten.

 

HABT IHR DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann verlinkt euer Foto mit dem Hashtag #mimisveganlife bei Facebook oder Instagram, oder hinterlasst mir einen Kommentar. Ich freue mich auf euer Feedback!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Stephanie
    26. Oktober 2017 at 17:42

    Hach, du machst so schöne Fotos und dazu so leckere Rezepte. Da will man sich doch gleich ein Glas von nehmen!

    • Reply
      Jasmin
      26. Oktober 2017 at 21:18

      Liebe Stephanie, vielen vielen Dank! Das ehrt mich sehr. Ich hoffe, du probierst das Rezept aus und kannst dich genauso dran erfreuen wie ich. Hab einen schönen Abend.
      Ganz liebe Grüße, Jasmin

    Leave a Reply