Kastaniensuppe

Kastanien-Cappuccino

Letzten Donnerstag haben bei uns in den Städten die Weihnachtsmärkte eröffnet. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, in Brixen durch die Gassen hin zum Domplatz zu schlendern. Überall hängen schon die Lichterketten und gerade abends, wenn sie die Dunkelheit erleuchten, verfalle ich dem Weihnachtszauber. In weniger als einem Monat steht schon das Christkind vor der Tür. Obwohl ich die Winterzeit, vor allem aufgrund der Kälte, überhaupt nicht mag, ist es doch immer wieder schön, dick eingepackt mit Mütze und Schal durch die erleuchteten Gassen zu spazieren. Und der besinnlichen Zeit entgegenzublicken.

Als mir dann der Geruch von Glühwein und gebratenen Kastanien in die Nase stieg, ist mir ein Rezept eingefallen, dass ich euch noch vorenthalten habe. Da die Kastanienzeit sich zwar dem Ende neigt, aber noch nicht vorbei ist, möchte ich heute gerne noch meine ganz spezielle Kastaniensuppe der etwas anderen Art mit euch teilen.

KastaniensuppeKastaniensuppeKastaniensuppe

Es gibt Kastanien-Cappuccino. Wenn ich schon keinen Cappuccino mit richtigem Kaffee mehr trinke (meistens zumindest – hihi), dann doch wenigstens Suppen-Cappuccino. Genau die richtige Mahlzeit, wenn ich abends vor dem Kamin sitze und dem Feuer zusehe, dick eingemummelt in meine liebste Kuscheldecke 😊

Ich wünsche Euch schon jetzt eine besinnliche Weihnachtszeit. Freut euch schon, auf einige tolle weihnachtliche Rezepte, mit denen ich euch berieseln werde.

Kastaniensuppe

Kastaniensuppe
Drucken
Kastanien-Cappuccino
Autor: Mimisveganlife
Zutaten
Für die Suppe
  • 380 g Esskastanien gekocht oder vorgegart und geschält
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 50 ml Weißwein
  • 800 ml Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 100 ml Hafersahne
  • Kokosöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zimt
Für die „Kokos-Milchhaube“
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 El Zitronensaft
  • Salz
Zubereitung
  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die geschälten Kastanien eventuell halbieren.
  2. Ein wenig Kokosöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel darin anschwitzen und die Kastanien und den Zweig Rosmarin dazugeben. Alles weitere 2 Minuten garen lassen. Dann mit Weißwein ablöschen und kurz einreduzieren lassen. Mit dem Wasser und 1 EL Gemüsebrühe aufgießen und die Kastaniensuppe für ca. 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Kastanien weich sind.
  3. In der Zwischenzeit die Kokos-Milchhaube zubereiten. Hierfür die Kokosmilch zusammen mit dem Zitronensaft und dem Salz in einem Topf erhitzen.
  4. Nun den Rosmarinzweig entfernen und die fertige Kastaniensuppe mit dem Pürierstab oder einem Mixer pürieren. Die Hafersahne dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Anschließend die Kokosmilch-Zitrone Mischung mit einem Milchaufschäumer schaumig schlagen.
  6. Die Kastaniensuppe in Gläser füllen, den Kokosmilchschaum darüber gießen und mit einer Prise Zimt bestreuen.
  7. Den Kastanien Cappuccino servieren.

 

HABT IHR DAS REZEPT AUSPROBIERT?

Dann verlinkt euer Foto mit dem Hashtag #mimisveganlife bei Facebook oder Instagram, oder hinterlasst mir einen Kommentar. Ich freue mich auf euer Feedback!

Kastanien-CappuccinoKastaniensuppeKastanien-Cappuccino

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply